Produkt

Spiegel MYX

Verformtes Leder

Der Spiegel MYX ist in Kooperation mit Maximilian Lötzer entstanden. Es ist ein Runder Spiegel, der unter einem ebenfalls runden Birkenknauf schwebt. Verbunden werden diese beiden Elemente durch einen honigfarbenen Lederriemen, der Spiegel und Knauf achtförmig umschlingt. Das besondere an diesem Riemen ist, dass er mit nicht mehr als drei Zentimeter Naht auskommt. Dies wird durch die Verformbarkeit des Leders möglich. Durch Nässe wird auch steifes Leder sehr weich und lässt sich gut um eine Form pressen. Das Leder wird mit Mullbinden über eine Schablone gespannt, die den Spiegel imitiert. Durch die Mullbinden kann die Feuchtigkeit gut entweichen. Zurück bleit ein Riemen, der steifer ist als zu Beginn und die Form, in die er gepresst wurde wunderbar hält. Der Spiegel wird nun zwischen die entstandenen Laschen geschoben und wird so elegant von dem Lederriemen umrahmt. Oberhalb des Spiegels treffen beide Riemenenden in einer Naht zusammen, bevor er sich auch um den Birkenknauf schlingt. Die hintere hälfte des Knaufs ist genutet, so dass der Lederriemen bündig mit der hölzernen Oberfläche abschließt.

Im Augenblick

Blindtext: Der Augenblick in dem das Pferd erstarrt ist, lässt erahnen aus welcher Bewegung es kam und wo der Schwung es hinführen wird. Dieser Moment, ohne Verbindung zum Boden, gibt ihm die Geschwindigkeit, die es in diesem unsicheren Augenblick hält.

Guten Apetit
Traum und Wirklichkeit
Karter Max
Siegel MYX
Caffee
Vernetzt
Ederbäumen
Papier Leuchte