Kunst

Traum und Wirklichkeit

Naturgesetze nutzen

Hast du schon mal probiert Wasser und Öl zu mischen? Funktioniert nicht;) Dafür entstehen wunderbare Muster und Formen, wenn man Acylfarbe und Wachsmaler schichtet, verföhnt und verschwimmen lässt. Im unteren, mittleren Vordergrund liegt ein schillernder, schlafender Drache. Sein Körper ist eingerahmt von seinem Schatten, der wach das Geschehen im Bild beobachtet. Von der linken, unteren Ecke wächst eine „blumenähnliche“ Form ins Bild. Der Stängel wird von Spiralen umrankt und aus dem Blütenkelch sprüht es vulkanartig hervor. Orange und Pink fließen nach rechts über das Bild und überfluten das mittige Rechteck, in dem ein weiterer Drachen gefangen zu sein scheint. Wie ein Wärter wirkt die graue Figur neben diesem. Weiter rechts vermischen sich die Rot- und Rosatöne mit Gelb und Blau, wie eine Gewitterwolke ziehen die Farben über die, sich rechts erhebenden, grau-schwarzen Rechtecke. Hoch und erdrückend recken sie sich wie Hochhäuser nach oben. Durch die Kraft der Farben neigen sie sich langsam aus dem Bild und verlieren an Massivität.

Was ist dein Traum?

Weißt du noch wie du als Kind verrückten Träumen nachgehangen hast? Manche waren vielleicht utopisch, andere theoretisch umsetzbar und ein paar haben sich vielleicht auch tatsächlich erfüllt? Ich verbringe viel Zeit vor dem Bildschirm, hier spielt sich mein Studium ab, was trotz interessanter Projekte häufig eintönig und anstrengend ist. Ich ertappe mich häufig dabei auf die Farbenpracht meines Balkons zu starren und mich mit den Gedanken hinaus in die weite Welt zu träumen. Die Wirklichkeit verliert an Kraft, wodurch ich wieder neue Energie und Motivation schöpfen kann. Denn das nächste Wochenende steht vor der Tür und dann geht es an die Umsetzung der Sehnsucht. Kennst du das?

Guten Apetit
Traum und Wirklichkeit
Karter Max
Siegel MYX
Caffee
Vernetzt
Ederbäumen
Papier Leuchte